Über uns

Das Planetarium Südtirol in Gummer stellt unabhängig von Wetter und Tageszeit den Sternenhimmel und den Lauf der Gestirne naturgetreu dar - ein weltweit herausragender „Kosmos Simulator“. Bis zu 53 Gäste gehen auf bequemen Sesseln und wie mit einem Raumschiff auf spannende Entdeckungsreisen rund um unsere Erde und zu fernen Welten. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt das Planetarium in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Mission

Wir verstehen uns als generationsübergreifende Freizeiteinrichtung

Wir sind Vermittler zwischen wissenschaftlicher Fachwelt und breitem Publikum, mit besonderen Augenmerk auf die Jugend

Wir bieten unvergessliche Lernerfahrungen im Bereich Astronomie und Weltraumforschung

Wir bieten den Menschen aktuelle Wissenschaft durch innovative und authentische Visualisierungen

Wir möchten Astronomie mit unseren Besuchern teilen, und die Menschen inspirieren das uns umgebende Universum zu verstehen und zu schätzen

Vision

Eine faszinierende Freizeit- und Bildungseinrichtung zu schaffen, in der Themen der Astronomie und Wissenschaft spannend und mit modernster Technologie aufbereitet werden. Parallel dazu geht es darum, neueste Erkenntnisse aus der Weltraumforschung zu transportieren und damit die Faszination für den Kosmos und die Weiten des Alls zu wecken. Dies alles kann nur gelingen, wenn ungewöhnliche Erlebniswelten geschaffen werden

Im Sinne von Edutainment und Infotainment werden Grundlagen der Astronomie und aktuelle Themen zielgruppengerecht und zeitgemäß aufbereitet und in allgemein verständlicher und doch gehaltvoller Art und Weise präsentiert, ganz im Sinne eines „Public Understanding of Science“

Inhalte werden auf spielerische Art und Weise seriös vermittelt, und auch  Wow-Effekte sollen nicht zu kurz kommen

Das Thema Astronomie, Weltall, Sterne und Planeten soll in der Kuppel erlebbar gemacht werden über alle Generationen- und Bildungsgrenzen hinweg

Werte

Entdeckung – wir möchten Menschen durch die Wissenschaft inspirieren, und den Besuchern unvergessliche Momente ermöglichen; dabei spielt Individualität eine große Rolle; Besucher können sich mit einbringen

Engagement – wir möchten Menschen aller Generationen motivieren, an der Wissenschaft teilhaben zu wollen

Echtheit – wir möchten Wissenschaft „echt darstellen“ und sind auf dem neuesten Stand, inhaltliche Qualität spielt dabei eine große Rolle

Wissen – wir möchten innovative Wege finden, um Wissenschaft zu erleben und zu vermitteln, Verständlichkeit und Seriosität sind uns wichtig

Unser Team

Name: Luca
Alter: 38 
Ich komme aus… Rom
Meine Ausbildung… Hochschulabschluss in der Astronomie an der Universität Padua, Masterstudiengang in der Kommunikation der Wissenschaft an der „Scuola Internazionale Superiore di Studi Avanzati" (SISSA) in Triest
 
Meine Aufgabe im Planetarium Südtirol ist… meine Begeisterung für die Astronomie auf das Publikum zu übertragen. 
Das Sternendorf ist für das Eggental… ein kluges Konzept, um die Menschen mit einem neuen Thema zu bereichern. 
Das Planetarium Südtirol ist für unser Land unverzichtbar, weil… die Besucherinnen und Besucher sich dort mit der Astronomie auseinandersetzen können.  
Ich will mich besonders einbringen, damit… die Menschen nach einem Besuch des Planetariums Südtirol denken „Wow! Astronomie ist echt cool“ und sie die Lust packt, sich auch zuhause mit dem Thema zu beschäftigen. 
Ein Herzensanliegen ist es mir, … den Besuchern die unglaublich breite Komplexität der Wissenschaft aufzuzeigen.
Am meisten Spaß macht mir… in der Natur zu wandern und den Sternenhimmel auf hohen Bergen zu genießen.
Mein Lieblingsplanet ist… die Erde.
Auch in meiner Freizeit sind Sterne und Planeten… die Grundlagen meines Lebens.
Das Universum ist so faszinierend, weil… es vielfältig, komplex, leer und gewaltig ist.

Name: Stephanie Wolters
Alter: fast 55 Jahre
Ich komme aus: Meerbusch in der Nähe von Düsseldorf BRD

Meine Ausbildung: Abitur am Sprachengymnasium, anschließend Doktorat in Sprachwissenschaften, mit Spezialisierung in Deutsch, Englisch und Italienisch.
Während des Studiums als Simultanübersetzerin und Reiseleiterin in Italien gearbeitet.
In den letzten 30 Jahren als Lehrperson im Sprach- und Ethikunterricht in Vollzeit tätig gewesen.

Meine Aufgaben im Planetarium: Organisation von Veranstaltungen, Vorführungen Führungen/Planetenweg, Sommerprogramm mit Kindern und Vermittlungsarbeit, vor allem die Leitung in Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen (öffentliche Schulen usw.), außerdem noch die allgemeine Verwaltung, Beschlussverwaltung Korrespondenz, Shop und Fortbildungen.

Das Sternendorf ist für das Eggental… eine großartige Chance sich dank der wissenschaftlichen und aufregenden Thematik, einen Namen auf internationaler Ebene zu verschaffen.

Das Planetarium Südtirol ist für unser Land unverzichtbar… weil wir so, sei es junge, wie auch ältere Menschen auf unkomplizierte Weise an viele Thematiken, die die Astronomie betreffen heranführen können. Aus meiner 30jährigen Erfahrung als Lehrperson, weiß ich wie sehr man auch schon die Kleinsten für dieses Thema begeistern kann und wer weiß, ob wir später dann in unserem Land, weitere Astronomen auf den Weg bringen können.

Ich möchte mich besonders dafür einbringen… dass allen Personen, ganz besonders Kindern auf einfache Weise gezeigt werden kann, dass die Wissenschaft für jeden zugänglich sein muss und dass dies nicht nur wenigen Auserwählten zusteht.

Ein Herzensanliegen ist mir… Die Menschen für die schönen Dinge im Leben zu begeistern, besonders für die farbenfrohe Schönheit der Natur, die uns durch unser Leben begleitet und wir schätzen sollten, denn wir leben auf einem wunderbaren Planeten.

Mein Lieblingsplanet ist… die Erde, allerdings faszinieren mich auch alle anderen Planeten und besonders ihre vielen Monde.

Am meisten Spaß macht es mir… mit meiner Fotoausrüstung auf die Berge hinaufzugehen oder andere schöne Orte auf der ganzen Welt zu besuchen und die Schönheit der Natur mit meiner Kamera abzulichten. In den letzten Jahren habe ich meinen Fokus besonders auf die Astrofotografie gelegt.

Das Universum ist so faszinierend… weil der Mensch sich wahrscheinlich, trotz aller wissenschaftlicher Fortschritte für immer fragen wird, woher das alles kommt. Ich stelle mir diese Frage schon seit ich fünf Jahre alt war (?).
Ich denke aber, dass das Universum einige Geheimnisse für sich behalten wird.