Zum Programm Kontakt Deutsch Italiano

Samstag, 10. August 2019

NACHT DER OFFENEN TÜR IM STERNENDORF

Vorführungen im Planetarium Südtirol und Beobachtungen in der Sternwarte „Max Valier“

Die Amateurastronomen „Max Valier“ und das Planetarium Südtirol laden am Samstag, 10. August 2019 zur „Nacht der offenen Tür“.

Jedes Jahr, Mitte August, kreuzt die Erde eine Kometenstaubwolke auf ihrer Bahn um die Sonne. Dabei treffen kleinen Staubteilchen mit hoher Geschwindigkeit auf die Erdatmosphäre und bringen diese zum Leuchten: Ein besonders auffälliger und starker Sternschnuppenschauer ist die Folge. Diese so genannten "Perseiden" oder "Tränen des Laurentius", sind ein sich jedes Jahr wiederholendes faszinierendes Naturphänomen was den August, auch aufgrund seiner lauen Sommernächte, zum Sternschnuppen-Monat schlechthin macht.

Planetarium Südtirol

Die Nacht der offenen Tür im Planetarium in Gummer ist, wie auch schon in den vergangenen Jahren, den Sternschnuppen gewidmet. In den verkürzten Sondervorführungen um 18:00 und 19:00 Uhr (in deutscher Sprache) und 18:30 und 19:30 (in italienischer Sprache) werden die Gäste des Planetariums einige Sternschnuppen sehen, auf einem Kometen durch das Sonnensystem reiten und erfahren, was der griechische Held Perseus mit Sternschnuppen zu tun hat.

Sternwarte Max Valier

Auch die Sternwarte in Obergummer ist ab 20:30 Uhr zur Beobachtung des Nachthimmels geöffnet. Unter fachkundiger Anleitung der Amateurastronomen „Max Valier“ können mit den Teleskopen verschiedene Himmelsobjekte beobachtet werden.

Die Eintritte ins Planetarium und in die Sternwarte sind kostenlos.

Eine Reservierung für das Planetarium ist aufgrund des begrenzten Sitzplatzkontingentes jedoch zwingend erforderlich. Reservierungen können online, per Telefonanruf zu den Öffnungszeiten des Planetariums oder alternativ per E-Mail durchgeführt werden.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/c07LUHc2Fh8" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>


Top